Tom Kenyon

Hathoren Zeitenwende Kalender 2013

Monatsblätter mit Botschaften und wichtigen astrologischen Daten

AMRA Verlag, 28 Seiten; DIN A4-Format quer, Spiralbindung

ISBN: 978-3-939373-89-6

5,00 €

Preis inkl. MWSt. und zzgl. Versandkosten. Innerhalb Deutschlands und Österreichs versandkostenfrei. Bei Vorbestellungen ist eine Bezahlung per PayPal leider nicht möglich.

Coverdownload

RESTBESTÄNDE!!!

Der Kalender ist identisch mit dem "Hathoren Zeitenwende Kalender 2012-2013". Er umfasst auch das komplette Jahr 2013 und wird jetzt deshalb zu einem ermäßigten Preis angeboten.

Die Fotos von Adrianne Koteen zu den Durchsagen der Hathoren, die Tom Kenyon hier gechannelt hat, sind atemberaubend!

In nahezu jeder größeren Tempelanlage Ägyptens gab es einen Tempel der Göttin Hathor. Ihre Priesterinnen und Priester verstanden es, durch Klang und Meditation ein erhöhtes Gewahrsein zu erreichen. So ging durch sie das Wissen der Hathoren, interdimensionalen Helfern bei unserer Evolution, die der Göttin sehr ähnlich sehen – speziell hinsichtlich der Ohren und Gesichter.

In unserer Zeit channelt Tom Kenyon die Hathoren – in Wort und Klang. Er ist Medium, Klangheiler, Opernsänger, Psychotherapeut und Gehirnforscher. Seit Jahren bereist er die ganze Welt, um das Wissen und die Klänge der Hathoren weiterzugeben. Die Fotos stammen von seiner Stieftochter Adrianne Koteen, einer meisterhaften Fotografin.

Über Zeiten und Dimensionen hinweg unterstützen uns die Hathoren beim Aufstieg!

Leseprobe

Tom Kenyons Lebensgefährtin Judi Sion schreibt über die Göttin Hathor und die Hathoren:

Die Göttin Hathor ist eine separate und eigenständige Energie, unabhängig von den interdimensionalen Wesen, die als Hathoren bekannt wurden.
Die Wesen, die das Material für diesen Kalender übermittelt haben, wurden als Hathoren bekannt, weil sie im alten Ägypten durch die Tempel der Göttin Hathor wirkten. Der eigentliche Name ihrer Zivilisation ist ein Klang, nicht ein Wort, und er lässt sich nicht ins Deutsche, Englische oder irgendeine andere Sprache der Erde übersetzen. Weil sie durch die Tempel der Hathor wirkten, wurde der Energie dieser Wesen derselbe Name zugeordnet wie der Göttin. Da ihr richtiger Name nicht als Wort ausgesprochen werden kann, ist der Name, bei dem wir sie nennen, wenn ihr so wollt, ein Missverständnis, das sich für diese interdimensionalen Wesen aus Klang und Liebe gehalten und eingebürgert hat.
Die Göttin Hathor und die Hathoren stammen nicht aus derselben Zivilisation oder Dimension, aber in ihrer anthropomorphen Gestalt sind ihre Gesichtszüge einander sehr ähnlich, sodass die Abbildungen der Göttin und der Wesen, die durch ihren Tempel wirkten, sich erstaunlich gleichen. Die Göttin Hathor und die Wesen, die Hathoren, haben ähnliche Ohren und auch ähnlich breite Gesichter, wobei die waagerechten Linien von Ohr zu Ohr länger sind als die senkrechten Linien von Stirn zu Kinn.
Als die Wesen namens Hathoren eingeladen wurden, am alten Ägypten teilzuhaben, war es nur logisch, dass sie in den Hathor-Tempeln tätig wurden. In nahezu jeder größeren Tempelanlage gab es einen Tempel der Hathor, und ihre Eingeweihten, die Priester und Priesterinnen, waren hoch entwickelte Personen. Sie arbeiteten mit Klang und Musik als integralem Bestandteil ihrer Methodik, sich in Trance und in die zweite Welt der Aufmerksamkeit (der duwat) zu begeben, und so war es den Wesen, den Hathoren, möglich, mit diesen hoch entwickelten Ägyptern zu kommunizieren.
Daher zeigen die Abbildungen im Kalender ebenso die Göttin Hathor wie die Hathoren.

Dateien

Großer Artikel in NEWS AGE über den Wandkalender von Tom Kenyon

Über den Autor:

Tom Kenyon

Als echter Renaissancemensch ist TOM KENYON Forscher, Therapeut, Musiker, Klangheiler und Lehrer jedes größeren Transformationssystems, des tibetischen Buddhismus, Taoismus, Hinduismus, esoterischen Christentums und der Hohen Alchemie Ägyptens. Er hat einen Abschluss als Psychotherapeut und mehr als dreißig Jahre praktische Berufserfahrung. In seiner therapeutischen Arbeit erkannte er das enorme Potenzial der Wirkung von Klang und Musik auf das Bewusstsein und gründete 1983 »Acoustic Brain Research« für die Anwendung von Klang, Sprache und Musik zur Freilegung schöpferischer Energie. Er gibt Workshops und leitet überall auf der Welt spirituelle Reisegruppen.

Seine Erfahrungen als Channelmedium für die Hathoren führten zu dem Buch »Die Hathor-Zivilisation« (Koha 2000), das mittlerweile als überarbeitete Neuausgabe unter dem Titel »Die Weisheit der Hathoren« (Koha 2013) vorliegt. Auch Maria Magdalena channelt er seit einigen Jahren, wodurch gemeinsam mit seiner Ehefrau Judi Sion »Das Manuskript der Magdalena« (Koha 2003) entstand. Neues Material aus beiden geistigen Quellen brachten die im Amra Verlag erschienenen Bücher »Die Große Veränderung« und »Neue Zeit«. Sie enthalten neben seinen Arbeiten auch Channelings von Lee Carroll und Patricia Cori, die Kryon und den Hohen Rat vom Sirius durchgeben. Mit »Lebe in deinem eigenen Licht« erschien 2014 bei Koha ein Titel, der Texte der Hathoren und Maria Magdalenas mit Material von Wendy Kennedy verbindet, die Wesenheiten von den Plejaden channelt.

Tom Kenyons allein verfasste Bücher »Aufbruch ins höhere Bewusstsein«, »Lichtmedizin« und »Die heilende Kraft des menschlichen Herzens« (Hathoren-Trilogie) sind Exklusivausgaben mit beiliegender Meditations-CD, die nur auf Deutsch bei Amra vorliegen. Ersteres enthält außerdem noch einen 16-seitigen Hathor-Farbfototeil von Judi Sion und Adrianne Koteen, letzteres eine Hathoren-Postkarte. Neben ausgewählten weiteren Texten versammeln diese drei Bücher zusammen erstmals alle bis Anfang 2016 im Internet verbreiteten planetaren Botschaften der Hathoren. Die danach erschienenen Botschaften liegen deutsch eingesprochen - zusammen mit den gechannelten Klangmeditationen - im Rahmen der »Hathoren-Hörbuch-Reihe« bei Amra auch auf CD vor.

»Mit den Krokodilen ringen« ist eine weltweit bisher einmalige Exklusivausgabe der gesammelten Aufsätze von Tom Kenyon. Sein gechanneltes Werk »Lichtboten vom Arcturus«, eingeführt von den Hathoren, das gemeinsam mit Judi Sion entstand und zu dem auch die Meditations-CDs »Reine Liebe vom Arcturus« und »Lightship« vorliegen, präsentiert das erste Ergebnis seines mentalen Kontakts mit gleich mehreren Arcturianern. In den Botschaften im Buch kommen zu Wort: ein Arzt, ein Wissenschaftler, ein Krieger, ein Bibliothekar der Akasha-Chroniken, ein Meditationsmeister sowie Sanat Kumara, Yeshua ben Joseph und Maria Magdalena.

Auch als Klangheiler ist Tom Kenyon mittlerweile eine Koryphäe. Davon zeigt nicht zuletzt der Film »Song of the New Earth«, eine über ihn gedrehte spielfilmlange Dokumentation, die sehr erfolgreich 2015 erschien. Er hat fast vierzig CDs produziert, darunter mehrere umfangreiche Sets, mit denen sich Kreativität, Erkenntnis und spirituelle Erleuchtung fördern lassen. Weitere Bücher, Meditations-CDs und Hörbücher von ihm sind bei AMRA in Vorbereitung.

JUDI SION ist spirituelle Lehrerin, Fotografin, Journalistin und seit vielen Jahren Wegbegleiterin und Gefährtin von Tom Kenyon. Sie war in Washington/DC auf dem Gebiet Kommunikation, Werbung und politische Beratung tätig, arbeitete als Zeitungskolumnistin, war einer der ersten weiblichen Radio-DJs in den USA und moderierte eine eigene Talkshow. Sie verbrachte sieben Jahre in der Mysterienschule ihres »Lehrers im Wind«. In jener Zeit entstanden ihre Bücher »Der letzte Walzer der Tyrannen«, »Finanzielle Freiheit« und »Ufos und die Natur der Realität«, die unter anderem ins Deutsche, Spanische und Französische übersetzt wurden. Sie hielt in den USA und Europa Vorträge über Ufos und Spiritualität und lernte aus Interesse an den Traditionen der nordamerikanischen Indianer fünf Jahre lang bei den Großvätern und Großmüttern verschiedener Stämme, darunter denen der Hopi. Seit dem Buch »Das Manuskript der Magdalena«, deren Botschaft sie überall auf der Welt verbreiten, schreibt sie oft auch gemeinsam mit Tom Kenyon. Zuletzt erschien sehr erfolgreich ihrer beider Buch »Lichtboten vom Arcturus«. Sie leben in einer Heiligen Beziehung.

Anmeldung für die nächsten englischsprachigen Hathoren-Channelings: E-Mail
Webseite von Tom Kenyon



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft: