Mahasatvaa Ma Ananda Sarita

Mahamudra Meditation [mit Presence]

Erfahrung der höchsten Wirklichkeit

AMRA Records, 64 Minuten, CD mit 12-Seiten-Booklet im aufklappbaren Digipak

ISBN: 978-3-95447-139-3

19,95 €

Preis inkl. MWSt. und zzgl. Versandkosten. Innerhalb Deutschlands und Österreichs versandkostenfrei. Bei Vorbestellungen ist eine Bezahlung per PayPal leider nicht möglich.

Coverdownload

Musik von Presence.

Mahamudra, das Tantra-Wort für den höchsten möglichen Bewusstseinszustand, bedeutet »die große Geste«. Sie ist Ausdruck des kosmischen Orgasmus mit dem Universum. Diese Meditation wurde von Osho entwickelt und wirkt als machtvoller Katalysator für die Erfahrung von Mahamudra. Das 12-seitige Booklet von Mahasatvaa Ma Ananda Sarita enthält ausführliche Anleitungen für den Meditierenden und Oshos Erklärungen zum Mahamudra.

Osho schreibt: »Täglich praktiziert, kommt binnen drei Monaten irgendwann ein Tag, wo du das Gefühl hast, dass es dich nicht mehr gibt. Nichts als Energie im gleichen Pulsschlag mit dem Universum. Niemand ist da, das Ego ist völlig verloren gegangen, der Handelnde ist verschwunden. Was bleibt, ist das Universum. Was bleibt, bist du – die Welle, die im Meer pulsiert – das ist Mahamudra. Das ist der endgültige Orgasmus, der beglückendste Bewusstseinszustand, den es gibt.«

Reine Klänge zur Einstimmung und Begleitung von Tantra-Praktiken. Die CD erscheint unterstützend zu dem Buch »Freude an Tantra«, aber auch völlig unabhängig davon kommt der Hörer in den vollen Genuss der Aufnahme. Eine melodische und meditative Begegnung von Sex und Spirit - konzipiert von Mahasatvaa Ma Ananda Sarita und OSHO.

Für Leser und Praktizierende, die sich weitere musikalische Anregungen holen möchten, ist bei Amra Records noch eine instrumentale CD von Mahasatvaa Ma Ananda Sarita erschienen: »Chakra Dance Meditation«. Näheres hierzu erfahren Sie auf der entsprechenden Präsentationsseite.

Leseprobe

AUS DEM BOOKLET

Mahamudra, das Tantra-Wort für den höchsten möglichen Bewusstseinszustand, bedeutet »die große Geste«. Sie ist Ausdruck des kosmischen Orgasmus mit dem Universum. Diese Meditation wurde von Osho entwickelt und wirkt als machtvoller Katalysator für die Erfahrung von Mahamudra. Drei Monate lang täglich praktiziert, bringt sie die besten Ergebnisse.

Ich möchte der Gruppe Presence, die diese Musik während eines Mahamudra Meditation Events in London gespielt hat, meinen besonderen Dank aussprechen. Die vorliegende CD ist das wundervolle Ergebnis eines intensiven Abmischens der Live-Aufnahme im Studio. Ich liebe es, Tantra-Meditations-Events mit Live-Musik anzubieten und bin besonders glücklich über diese Aufnahme, weil sie die Lebendigkeit und Energie eines solchen Events spürbar wiedergibt. Meine grenzenlose Dankbarkeit gebührt Osho – der Inspiration hinter dieser Meditation. Und ein großes Dankeschön auch an die großartigen Freunde, die auf der CD-Hülle und hier im Booklet zu sehen sind, als wir Mahamudra in der schönen Natur Norwegens praktiziert und fotografiert haben. Wie immer gilt meine besondere Wertschätzung Shivananda; von ihm stammen die Fotos und das Design der CD. Seid gesegnet, ihr alle, die ihr diese Methode benutzt und die CD gekauft habt. Möge die Seligkeit, die in der Mahamudra Meditation verborgen liegt, sich überall freisetzen und ausbreiten! (Sarita)

STUFE EINS (40 MINUTEN):
Stell dich locker und entspannt hin, schließe die Augen und hebe die Arme in Richtung Himmel. Sei offen und bereit, deinen Körper von der göttlichen Energie der Existenz sanft bewegen zu lassen. Du machst nicht die Bewegung, sondern lässt deinen Körper bewegt werden wie ein Blatt im Wind oder eine Alge im Meer. Vielleicht wird der Körper seltsame Formen annehmen, wenn der Prozess der Spannungslösung einsetzt. Lass zu, dass dieser Vorgang nach und nach auch die subtileren Spannungen freisetzt und dich für das Strömen der universellen Energie öffnet.

STUFE ZWEI (20 MINUTEN):
Knie auf dem Boden oder auf einem Kissen, mit erhobenen Armen, die Handflächen zeigen zum Himmel. Stell dir den Körper als leeres Gefäß vor, in das die göttliche Energie der Existenz sich von oben in deinen Kopf ergießt und dich ganz erfüllt, bis du überfließt. Wenn der Körper anfängt zu zittern, sich zu schütteln oder Töne zu machen, lass es ruhig zu. Wenn du dich völlig angefüllt fühlst, verbeuge dich, lege den Kopf auf den Boden und lass die Energie in die Erde fließen. Sobald du dich ganz leer fühlst, beginne wieder von vorn. Wiederhole diesen Zyklus mindestens sieben Mal. Mit jedem Zyklus wird ein neues Chakra aktiviert und geöffnet, deshalb solltest du mindestens sieben Durchgänge durchlaufen, um ein Gefühl von Vollständigkeit zu haben.

STUFE DREI:
Wenn du dich zum letzten Mal zur Erde verneigst, lege dich zum Abschluss der Meditation flach auf den Boden, mit ausgestreckten Armen und möglichst so, dass dein nackter Bauch die Erde berührt. Bleibe einige Zeit still in dieser Position liegen.

AUS OSHOS VORTRAG ÜBER MAHAMUDRA
Latihan ist der erste Schritt zum Mahamudra. Du lässt dabei den Körper vibrieren, du lässt ihn zu Energie werden, zu etwas Nicht-Stofflichem, etwas Nicht-Materiellem. Du erlaubst dem Körper sich aufzulösen, seine Grenzen zu verlieren. Du darfst nichts tun; du musst einfach nur da sein, gelöst und einfach, musst einfach nur warten, dass etwas geschieht. Und wenn sich dein Körper zu bewegen anfängt, musst du es zulassen, musst du mitgehen und es zulassen. Das Mitgehen darf nicht zum Eingreifen werden, darf nicht zur Absicht werden. Es muss beim bloßen Zulassen bleiben. Dein Körper fängt plötzlich an, sich zu bewegen, wie von außen gelenkt, wie wenn eine große Energie dich von oben erfasst hat, als ob eine Wolke herabgestiegen und dich eingehüllt hat – und jetzt hat diese Wolke von dir Besitz ergriffen, die Wolke dringt in deinen Körper ein und dein Körper wird von sanften Bewegungen erfasst. Deine Hände heben sich wie von selbst, du machst kaum spürbare Bewegungen, du beginnst sanft zu tanzen, mit langsamen, weichen Bewegungen. Es hat deinen ganzen Körper erfasst.
Latihan ist der erste Schritt, und nach und nach wird es sich so schön anfühlen, dass du das Gefühl hast, mit dem Kosmos zu verschmelzen.
Aber das ist nur der erste Schritt. Wenn du vollkommen gereinigt bist, und dein Körper sich frisch fühlt, als hättest du eine Energiedusche genommen, wenn dein Körper sich wie ein Ganzes anfühlt und du das Gefühl deiner Erdschwere verloren hast, wenn dein Körper sich eher wie eine Energie, eine Bewegung, ein substanzloser Strom anfühlt – dann bist du bereit. Dann knie zur Erde nieder.
Erhebe sodann beide Hände mit geschlossenen Augen zum Himmel und fühle dich wie ein leeres Gefäß, wie ein hohler Bambus oder wie ein Tonkrug. Dein Kopf ist die Öffnung des Kruges, und die Energie prasselt gewaltig auf deinen Kopf nieder, als stündest du unter einem Wasserfall.
Und du stehst tatsächlich unter einem Wasserfall. Nach dem Latihan spürst du es: Es ist wie ein Wasserfall, nicht wie eine sanfte Dusche. Der Strom wird immer stärker, je nachdem, wie offen du bist; er fällt mit immer größerer Gewalt, und dein Körper wird zu zittern und zu beben anfangen, wie ein Blatt im Sturm. Wer einmal unter einem Wasserfall gestanden hat, kennt das Gefühl. Gestatte dieser Energie, so tief wie möglich in dich einzuströmen, so dass sie in die äußerste Zone deines Körpers, deines Geistes und deiner Seele dringen kann. Und wenn du so davon erfüllt bist, dass der ganze Körper vibriert, dann knie dich nieder, dann neige deinen Kopf zur Erde und gieße die Energie in die Erde. Nimm sie vom Himmel und gib sie an die Erde zurück, und sei nur ein hohler Baum zwischen Himmel und Erde. Das musst du sieben Mal wiederholen. Nimm sie vom Himmel und gieße sie in die Erde, gib sie an die Erde und gieße dich vollkommen aus – mache dich vollkommen leer. Gieße dich so rückhaltlos aus, wie du dich gefüllt hast. Entleere dich vollständig, dann hebe die Hände erneut, fülle dich und gieße dich wieder aus. Sieben Mal musst du es wiederholen, denn die Energie durchdringt jedes Mal ein anderes Chakra des Körpers, ein anderes Energiezentrum; jedes Mal dringt sie tiefer in dich ein. Tust du es weniger als sieben Mal, dann fühlst du dich hinterher ruhelos, weil die Energie irgendwo auf halbem Wege hängen geblieben ist. Alle sieben Chakras deines Körpers müssen durchdrungen werden, erst dadurch wirst du vollkommen hohl, zu einem leeren Durchgangskanal. Die Energie strömt vom Himmel und geht in die Erde; du bist »geerdet« – du leitest lediglich die Energie zur Erde. Genau wie bei der Elektrizität. Auch Elektrizität muss geerdet werden. Die Energie kommt aus dem Himmel und verschwindet in die Erde, du bist geerdet, wirst zu einem Gefäß, zu einem hohlen Bambus, der die Energie weiterleitet. Sieben Mal – wenn du willst, auch mehr, aber auf keinen Fall weniger.
Dann ist es ein vollständiges Mahamudra. Wenn du es jeden Tag tust, kommt binnen drei Monaten irgendwann ein Tag, wo du das Gefühl hast, dass es dich nicht mehr gibt. Nichts als Energie im gleichen Pulsschlag mit dem Universum. Niemand ist da, das Ego ist völlig verloren gegangen, der Handelnde ist verschwunden. Was bleibt, ist das Universum. Was bleibt, bist du – die Welle, die im Meer pulsiert – das ist Mahamudra. Das ist der endgültige Orgasmus, der beglückendste Bewusstseinszustand, den es gibt.

Diese zusammengeführten Zitate stammen aus TANTRA – DIE HÖCHSTE EINSICHT, einem Buch mit Oshos Diskursen zum Tantra-Weg von Tilopas, 6. Kapitel, Die Große Lehre, S. 188-195, übersetzt von Prem Nirvano, Köln 2004 ff. Wir danken dem Innenwelt Verlag für die freundliche Genehmigung zum Abdruck.

Hörprobe

Mahamudra Meditation 1
Mahamudra Meditation 2

Eine Auswahl der enthaltenen Bilder

Buch Freude an TantraCD Chakra Dance Meditation

Dateien

Großer Artikel in NEWS AGE über FREUDE AN TANTRA von Mahasatvaa Sarita und ihre beiden neuen CDs

Über den Autor:

Mahasatvaa Ma Ananda Sarita

Mahasatvaa Ma Ananda Sarita ist eine bekannte Autorin und Tantra-Lehrerin. Seit 1990 bietet sie Kurse in ganzheitlicher Heilung an, für Paare und Lehrer, darunter der 112 Techniken des Vigyan Bhairav Tantra. Sie lebte 26 Jahre in Indien, bevor sie nach England übersiedelte. Außer an ihrer eigenen Schule lehrt sie auch an Universitäten in London und Amsterdam.

Englische Webseite von Mahasatvaa Ma Ananda Sarita

 



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft: