Jonathan & Andi Goldman

Tantra des Klangs [├ťbungs-CD]

Einzelver├Âffentlichung zum Buch ┬╗Tantra des Klangs┬ź

AMRA Verlag, 56 Minuten, CD in Stecktasche

ISBN: 978-3-95447-104-1

19,95 ÔéČ

Preis inkl. MWSt. und zzgl. Versandkosten. Innerhalb Deutschlands und ├ľsterreichs versandkostenfrei. Bei Vorbestellungen ist eine Bezahlung per PayPal leider nicht m├Âglich.

Einzelveröffentlichung in englischer Sprache!

Hierbei handelt es sich um die CD, die der Printausgabe von Tantra des Klangs beiliegt. Als Service für die Leser des eBooks und andere Interessenten bieten wir sie an dieser Stelle auch einzeln an!

Auf dieser Aufnahme finden Sie zur Erzielung der bestmöglichen Wirkung neben heiligen Klängen auch Frequenzen auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse, die Sie bei Ihrer persönlichen Entwicklung und Heilung und beim Wachstum Ihres Bewusstseins unterstützen sollen. Die CD bietet Ihnen dazu die Grundfrequenzen für die Chakras, die heiligen Vokale, die Bija-Mantras, Klänge der pythagoreischen Stimmgabeln und vieles andere mehr. Diese Elemente, Effekte sowie die Entrainment-Frequenzen und Chakraresonanzen sind noch nie zuvor in dieser Art und Weise miteinander kombiniert worden.

Der von Jonathan und Andi Goldman auf dieser Übungs-CD englisch gesprochene Text ist in deutscher Übersetzung vollständig im Anhang des eBooks und der Printausgabe des Buches enthalten!

Leseprobe

Dies ist ein Auszug aus der deutschen ├ťbersetzung des CD-Textes, der komplett in der Printausgabe und im eBook von "Tantra des Klangs" enthalten ist. Achtung! Der Text auf der CD selbst ist auf Englisch:

5. DIE AUSSPRACHE DER BIJA-MANTRAS

Jonathan: Jetzt werden wir die Bija-Mantras t├Ânen, die Sie in Kapitel 7 und 10 finden. F├╝r jedes der sieben Chakras gibt es ein Bija-Mantra. Wir m├Âchten Ihnen hier einfach zeigen, wie jedes einzelne Bija-Mantra ausgesprochen wird, wobei wir beim ersten Chakra beginnen und uns dann nach oben zum Kronenchakra bewegen.
Andi: Wir t├Ânen jedes Bija-Mantra drei Mal. Beim ersten Mal sprechen wir das Bija einfach nur aus. Beim zweiten Mal dehnen wir beim T├Ânen die erste Silbe. Beim dritten Mal t├Ânen wir das Bija so, wie Sie es tats├Ąchlich singen, wenn Sie die ganze ├ťbung vollst├Ąndig durchf├╝hren.
Jonathan: LAM ist der Vokalklang des Bija-Mantras, das dem ersten Chakra zugeordnet wird, dem Wurzelchakra.

Es folgt eine Demonstration.

Andi: VAM ist der Vokalklang des Bija-Mantras, das dem zweiten Chakra zugeordnet wird, dem Sakralchakra.

Es folgt eine Demonstration.

Jonathan: RAM ist der Vokalklang des Bija-Mantras, das dem dritten Chakra zugeordnet wird, dem Nabelchakra.

Es folgt eine Demonstration.

Andi: YAM ist der Vokalklang des Bija-Mantras, das dem vierten Chakra zugeordnet wird, dem Herzchakra.

Es folgt eine Demonstration.

Jonathan: HAM ist der Vokalklang des Bija-Mantras, das dem f├╝nften Chakra zugeordnet wird, dem Kehlkopfchakra.

Es folgt eine Demonstration.

Andi: SHAM ist das Bija-Mantra, das dem sechsten Chakra zugeordnet wird, dem Dritten Auge.

Es folgt eine Demonstration.

Jonathan: OM ist der Vokalklang des Bija-Mantras, das dem siebten Chakra zugeordnet wird, dem Kronenchakra.

Es folgt eine Demonstration.

6. DAS MONOTONE T├ľNEN DER BIJAS

Andi: Sie haben jetzt geh├Ârt, wie jedes Bija-Mantra get├Ânt wird. Wir m├Âchten die Gelegenheit nutzen, eines der Bijas sieben Mal zu t├Ânen, damit Sie einen Eindruck davon gewinnen, wie es sich anh├Ârt, wenn Sie die ganze ├ťbung machen und jedes Chakra sieben Mal t├Ânen.
Jonathan: Wir werden uns dabei auf das Herzzentrum konzentrieren und das Bija f├╝r das Herzzentrum sieben Mal gemeinsam t├Ânen.

Es folgt eine Demonstration.

Jonathan: Wenn Sie diese T├Âne erzeugen, nehmen Sie sich nach jedem Chakra-T├Ânen Zeit f├╝r die Stille ÔÇô vor allem, wenn Sie die gesamte ├ťbung beendet haben. Sie sollten sich dabei an einem Ort aufhalten, an dem Sie sich wohlf├╝hlen und ungest├Ârt sind, damit Sie die Kraft Ihres T├Ânens richtig erfahren k├Ânnen.
Andi: Denken Sie auch immer daran: Egal, welche T├Âne Sie hervorbringen, sie sind absolut vollkommen. Es gibt kein Richtig oder Falsch.

7. DIE VOKALE AUF EINER DUR-TONLEITER T├ľNEN

Jonathan: Im dritten Teil unseres Buches, vor allem in den Kapiteln 9 und 10, haben wir Ihnen verschiedene M├Âglichkeiten und Wege vorgestellt, allein oder mit einem Partner an Variationen der Vokale als Mantras und Bija-Mantras zu arbeiten.
Wir schlagen Ihnen sechs Variationen f├╝r diese beiden ├ťbungen vor, wobei Sie unterschiedliche Tonleitern und Tonh├Âhen verwenden.
Andi: Wir geben Ihnen jetzt ein Beispiel, wie Sie Tonleitern einsetzen k├Ânnen, um die Chakras zum Schwingen zu bringen. Wir demonstrieren das Singen der Vokale anhand der C-Dur-Tonleiter. Dabei versetzt die Note C das Wurzelchakra in Schwingung, D versetzt das zweite Chakra in Schwingung, E das Nabelchakra und so weiter. Es handelt sich hierbei um die in der Musik so beliebte Tonleiter do, re, mi, fa, so, la, ti.
Diese Tonleiter h├Ârt sich folgenderma├čen an:

Es folgt die Tonleiter auf dem Klavier.

Jonathan zeigt Ihnen nun, wie sich diese Tonleiter mit den heiligen Vokalkl├Ąngen anh├Ârt. Er t├Ânt jedes Chakra drei Mal. Aber wenn Sie die ├ťbung machen, dann t├Ânen Sie bitte jeden Vokal f├╝r jedes Chakra sieben Mal.
Jonathan: W├Ąhrend Sie die ├ťbung vollst├Ąndig durchf├╝hren und Ihre Chakras nach einer bestimmten Tonleiter t├Ânen, werden Sie f├╝r das jeweilige Chakra immer eine einzelne Note t├Ânen. Erst wenn Sie das Chakra sieben Mal get├Ânt haben, wechseln Sie zur n├Ąchsten Note auf der Tonleiter ÔÇô und t├Ânen diese neue Note wieder sieben Mal.
Bei dieser ├ťbung werden wir einen Hintergrundton hinzuf├╝gen. Es ist der Dauerton eines Instruments, das jede Note auf dieser Tonleiter leise im Hintergrund spielt, damit es einfacher ist, den Ton auf der Tonleiter zu finden. Wir f├╝gen diesen Hintergrundton nur der Bequemlichkeit halber hinzu ÔÇô er ist nicht notwendig, aber er soll Sie zu Anfang bei dieser ├ťbung unterst├╝tzen.
Andi: Hier ist nun ein einfaches Klangbeispiel, wie Jonathan jeden Vokalklang auf der C-Dur-Tonleiter drei Mal t├Ânt. Es handelt sich nicht um die komplette ├ťbung.

Es folgt eine Demonstration.

Andi: Was Sie gerade geh├Ârt haben, ist ein Beispiel ÔÇô ein Ausschnitt aus der kompletten ├ťbung Vokale als Mantras, auf der C-Dur-Tonleiter get├Ânt. Aber auch wenn Sie beginnen, die Vokale als Mantras auf einer Dur-Tonleiter zu t├Ânen und dann in eine andere Tonleiter wechseln, macht das nichts. Lassen Sie die T├Âne einfach erklingen. Das Wichtigste bei alledem sind nun einmal die T├Âne.
Jonathan: Richtig. T├Ânen Sie die Noten, die sich f├╝r Sie gut anf├╝hlen. Manchmal t├Ânen Sie vielleicht eine Note, die f├╝r Sie stimmig ist, und Ihr Partner t├Ânt eine Note, die bei ihm funktioniert ÔÇô und wenn Sie das dann gemeinsam machen ... Nun ja, manchmal klingt es gro├čartig und manchmal ein bisschen gew├Âhnungsbed├╝rftig. Genie├čen Sie es.
Andi: Es ist so wichtig, die Klangerfahrung zu genie├čen ÔÇô wie das Gleichgewicht entsteht und wie wir diese m├Ąchtigen Schwingungsresonanzen wahrnehmen. (...)

Über den Autor:

Jonathan & Andi Goldman

Jonathan Goldman, hier abgebildet mit seiner Ehefrau und Partnerin Andi, ist ein international bekannter Schriftsteller, Musiker und Lehrer, eine Autorität auf dem Gebiet der Klangheilung und ein Pionier der Harmonielehre. Er schrieb das auch auf Deutsch vorliegende Buch Sieben Geheimnisse der Klangheilung, das bei Südwest herausgekommen ist, sowie zwei wegweisende und zeitlose Standardwerke der Energiemedizin: Klangheilung – die Schöpferkraft des Obertongesangs und Tantra des Klangs (gemeinsam mit seiner Frau Andi) über partnerschaftliche Heilung durch Klang, die beide der AMRA Verlag vorlegte. Nachdem 2016 das Buch Der heilige Name Gottes erschien, folgt Anfang 2017 - ebenfalls mit beigelegter CD - Frequenzen des Aufstiegs.

Jonathan hat bei den Klangmeistern der wissenschaftlichen als auch der spirituellen Traditionen studiert und dieses Wissen und die Energie in seine Lehren und seine Heilmusik eingebracht. Zu seinen preisgekrönten Aufnahmen gehören Chakra Chants, The Lost Chord, Ascension Harmonics und das gemeinsam mit Gregg Braden entstandene Divine Name, die alle auch bei AMRA erhältlich sind. Er leitet die Sound Healers Association in Boulder/Colorado und ist Präsident der Tonträgerfirma Spirit Music. Er unterrichtet in aller Welt.

Andi Goldman ist Psychotherapeutin mit den Schwerpunkten Gesundheitscoaching und Klangtherapie. Sie hat einen Abschluss in psychologischer Beratung an der Boulder Graduate School, ist Co-Leiterin der Sound Healers Association und betreut die Klangheilungsseminare. Darüber hinaus hat sie »Tele-Counsel« entwickelt, den ersten telefonischen Beratungsdienst der USA, der auch ans Haus gebundenen Menschen einen strukturierten Service anbietet.

Andi hat an internationalen Schulen in Japan, Deutschland und Indonesien gearbeitet, ist viel gereist und hat in vielen verschiedenen Ländern gelebt. Sie ist Musikerin, Lehrerin, Klangheilerin und Jonathans Ehefrau und Partnerin.

Jonathan und Andi Goldman haben ihr Leben dem Weg des Dienens gewidmet und möchten anderen Menschen dabei helfen zu erwachen und ihnen die Kraft geben, mit Hilfe von Klang zu heilen und zu transformieren. Sie veranstalten Workshops in aller Welt. Mit ihrem gemeinsamen Sohn leben sie in Boulder/Colorado.

Webseite von Jonathan Goldman



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft: