Jason Quitt & Bob Mitchell

VERBOTENES WISSEN

Warum unsere Welt anders ist, als man uns glauben machen will

AMRA Verlag, 320 Seiten, gebunden, oranges Leseband

ISBN: 978-3-95447-285-7

22,99 €

Preis inkl. MWSt. und zzgl. Versandkosten. Innerhalb Deutschlands und Österreichs versandkostenfrei. Bei Vorbestellungen ist eine Bezahlung per PayPal leider nicht möglich.

Dieses Produkt wird voraussichtlich ab Freitag, den 30. März 2018, vorrätig sein.

Näheres hierzu erfahren Sie demnächst auf dieser Seite. :-)

Leseprobe

INHALT
Erklärung von Jason Quitt
Einführung von Bob Mitchell
1 Die Wiedergeburt
2 Die astralen Erlebnisse fangen an
3 Ein neues Wesen taucht auf
4 Visionen einer apokalyptischen Zukunft
5 Die Heilung beginnt
6 Begegnung mit Thoth
7 Das Spinnennetz
8 Der Schamanen-Faktor
9 Wohin ist er verschwunden?
10 Wir sind nicht die Stimmen in unserem Kopf
11 Astrale Lehren
12 Erlebnisse in Peru
13 Alle Wege führen zu Tesla
14 Die nahezu unbekannten medizinischen Gerätschaften Nicola Teslas
15 Pyramiden und der Große Galaktische Krieg
16 Die geheim gehaltenen Technologien Teslas, Geheimnisse der Regierung
und Verträge mit Außerirdischen
17 Ein Angriff
18 Die uralten Schlangengötter
19 Zeitreisen und Gedankenkontrollen
20 Atlantis: Die niemals erzählte Geschichte
21 Die lebenden Kristalle
22 Die Kristalle reden
23 Die Wirklichkeit unserer Realität
24 Leben in einem anderen Körper
25 Tabuisierte Archäologie
26 Missachtete Artefakte
27 Unsere Verbindung zu den Anunnaki
28 Die Greys
Danksagung
Über die Autoren

ERKLÄRUNG VON JASON QUITT
Ich stehe nicht in Verbindung mit irgendeiner Regierung oder militärischen Einrichtung. Ich gehöre keiner Geheimgesellschaft an. Ich bin an keinen Eid oder Vertrag gebunden. Ich bin nur ein einzelner Mensch, der eine unglaubliche Geschichte zu erzählen hat.
Diese Seiten enthalten wahre Geschichten über bestimmte Ereignisse sowie Informationen, die mir zugänglich gemacht wurden. Die hier schriftlich festgehaltenen Berichte und Informationen stammen aus meinen unmittelbaren persönlichen Erfahrungen und Reisen. Weitere Informationen stammen von verschiedenen Insidern, von Menschen mit eigenen, ähnlichen Erfahrungen und von Whistleblowern. Es sind Informationen, die einen Zusammenhang mit meinen eigenen Erfahrungen und Kenntnissen haben.
Ich kann auf der Grundlage meiner Erfahrungen aus erster Hand die Authentizität dieser mir berichteten Geschichten weder bestätigen noch abstreiten. Es bleibt den Lesern überlassen zu entscheiden, was mit ihren persönlichen Überzeugungen und ihrer eigenen Suche nach der Wahrheit übereinstimmt und was nicht.
Die in diesem Buch enthaltenen Informationen werden viele Türen zu Bereichen öffnen, die bislang nie vollständig erkundet wurden. Gemeinsam müssen wir behutsam Schritt für Schritt vorgehen, ohne Angst, die richtigen Fragen zu stellen. Auf diese Weise können wir einen prüfenden Blick auf die Beschaffenheit unserer Realität werfen.
Die Erweiterung unserer Wahrnehmung dieser Realität geht mit neuen Erkenntnissen einher, die uns allen die Fähigkeit verleihen, unsere Sichtweise auf uns selbst und unseren Platz in dieser Welt zu verändern.
Mögen wir mit Frieden in unseren Herzen voranschreiten.

ERKLÄRUNG VON BOB MITCHELL
Ich habe Jason Quitt im Sommer 2015 bei der Alien Cosmic Expo in Brantford (Ontario) kennengelernt. Wir konnten sofort eine Verbindung zueinander herstellen. Damals hatte ich keine Ahnung, woran das lag, doch im Laufe der folgenden Monate begriff ich diese spontane Verbindung zueinander nach und nach.
Wir waren uns zwar gerade zum ersten Mal begegnet, doch sein Vortrag und seine Zuneigung zum alten Ägypten faszinierten mich so sehr, dass ich anschließend zu ihm ging und ihm mitteilte, dass ich gern ein Buch über sein unglaubliches Leben und seine Erfahrungen in anderen Welten schreiben würde.
Auch meine Frau spürte offenbar sofort eine Verbindung zu Jason, als er ihr bei der Expo vorgestellt wurde. Interessant ist dabei, dass Kim stets das Gefühl hatte, sie habe ein früheres Leben zur Zeit der Pharaonen hinter sich, während es mich niemals zum alten Ägypten hinzog. Vielleicht hatte sie wirklich ein solches Leben. Mittlerweile kommt mir diese Vorstellung gar nicht mehr besonders abwegig vor.
Ich hatte mir früher bereits die Frage gestellt: Was, wenn die Welt, in der wir leben, gar nicht das ist, wofür wir sie halten? Und wenn die Menschen im vorliegenden Buch wirklich derartige Begegnungen mit Außerirdischen hatten, wie sie mit absoluter Bestimmtheit versichern – dann ist die Welt, für deren Teil wir uns halten, im Kern tatsächlich nicht das, was wir glauben oder was man uns glauben machen will.
Zwar bin ich in dieser Hinsicht selbstverständlich voreingenommen, aber ich möchte Ihnen mein Fazit nicht vorenthalten: Ich halte Verbotenes Wissen wirklich für ein Buch, das möglicherweise eines der wichtigsten Werke ist, das Sie je lesen werden. Es ist ein Werk, das Leben verändern kann. Bei vielen Menschen wird es eine Wende einleiten.
Natürlich rennen wir mit unseren Ausführungen bei manchen Menschen offene Türen ein. Einige werden die Enthüllungen dieses Buches besser begreifen als andere. Und es wird auch Leserinnen und Leser geben, denen das, was Jason auf diesen Seiten offenbart, enorm viel Glauben abverlangt, denn er erzählt eine außergewöhnliche Geschichte und wird Sie zu Orten mitnehmen, deren Existenz Sie niemals für möglich gehalten haben.
Aber wenn Jasons Geschichte wahr ist, dann sind unsere Welt, unsere aufgezeichnete Menschheitsgeschichte und unsere Entwicklungen bis zum heutigen Tag allesamt nur Teil einer ungeheuren Lügengeschichte. Wenn Jason recht hat, ist der Planet Erde niemals so gewesen und auch heute nicht so, wie man es uns beigebracht hat.
In gewisser Hinsicht handelt dieses Buch von Außerirdischen und der Kontrolle, die verschiedene Spezies seit Millionen von Jahren über den Planeten Erde und die Spezies in der dritten Dimension, Menschheit genannt, ausüben.
Doch dieses Buch beschäftigt sich auch mit Astralreisen und den Fragen, wer wir sind und wer wir sein werden, wenn es uns gelingt, als mehrdimensionale Wesen zu dem uns vorbehaltenen Platz im Universum aufzusteigen.
Darüber hinaus geht es in diesem Buch um das, was Reinkarnation wirklich ist, und um die Frage, warum das Leben auf der Erde nur eine Phase der Existenz in einer der niederen Regionen des Universums darstellt.
Jason behauptet nicht, Antworten auf all diese Fragen zu haben. Aber seine Reisen vermitteln uns Einblicke und ein tieferes Verständnis der Rolle, die wir im Kosmos spielen. Dazu gehört auch, dass wir unsere Verbindung zu außerirdischen Spezies begreifen, die gute oder böse Absichten haben können. Ja, manche von ihnen helfen der Menschheit im wahrsten Sinne des Wortes, andere wiederum sind Teil einer teuflischen Verschwörung, die seit Jahrzehnten in Zusammenarbeit mit einer elitären Gruppe von Menschen im Gange ist.
Suchen Sie sich also einen bequemen Sessel, entspannen Sie sich und öffnen Sie unvoreingenommen Ihren Geist, während Sie in eine Welt eintauchen, die Ihnen unglaubwürdig vorkommen mag.
Genießt die Reise, Leute. Möglich, dass euer Leben danach niemals mehr so sein wird wie zuvor.

Über den Autor:

Jason Quitt & Bob Mitchell

Jason Quitt ist Absolvent des Institute of Energy Wellness und studiert seit Jahren den Schamanismus der Algonquin. Er hat bei vielen Lehrern, Schamanen und traditionellen Heilern der ganzen Welt Unterricht genommen und mit ihnen gearbeitet. Er lehrt ägyptische Körperhaltungen, die Kraft verleihen, also das ursprüngliche Qigong, sowie den heiligen geometrischen Schlüssel zur Heilkunst, die Yosef-Codes. Darüber schrieb er auch die Bücher Egyptian Postures of Power – Ancient Qigong System und The Yosef Codes – Sacred Geometry Codes for Healing. Er kombiniert die Methoden und Verfahren der Energiemedizin, des Schamanismus und des Wünschelrutengehens, um jene Menschen zu unterstützen, die sich auf ihrem persönlichen Weg zur Heilung befinden. Gemeinsam mit Bob Mitchell und John Titor entstand neben dem vorliegenden Buch, das bereits unmittelbar nach Fertigstellung auch ins Chinesische übersetzt wurde, noch Enthüllt! Die Missionen des John Titor II, das ebenfalls im Amra Verlag vorliegt.

www.thecrysalsun.com

 

Bob Mitchell, der am 21. September 2016 im Alter von 63 Jahren starb, war ein kanadischer Autor und Journalist, der mehr als 35 Jahre lang für die kanadische Tageszeitung The Toronto Star über Verbrechen und Sport berichtete und die Toronto News Wire Services mitbegründete, eine Presseagentur. Als Schriftsteller verfasste er insgesamt zehn Bücher, davon drei True Crime-Romane und einen Krimi. Sein Sachbuch The Class Project – How to Kill a Mother über ein reales Verbrechen wurde später unter dem Titel Perfect Sisters verfilmt. Sein erstes Buch über UFOs, Incident at Pleasant Ridge – A Canadian UFO Mystery erschien 2014, schon im nächsten Jahr gefolgt von zwei weiteren Büchern über außerirdisches Leben: Intrusion – Alien Encounters und What if? Close Encounters of the Unusual Kind. In zahlreichen Rundfunk- und Fernsehsendungen sowie auf Konferenzen und Veranstaltungen sprach er über diese Bücher, etwa auf der Alien Cosmic Expo in Brantford, Ontario, und der Rose City Conference in Windsor, Ontario. Als Feldforscher war er auch für das Mutual UFO Network (MUFON) tätig, das sich mit der wissenschaftlichen Erforschung von UFO-Phänomenen befasst, in dessen Büro in Ontario sowie im Vorstand von MUFON Kanada. Seine Begegnung mit Jason Quitt führte neben dem vorliegenden Buch noch zu Enthüllt! Die Missionen des John Titor II, an dem auch John Titor selbst mitarbeitete. Diese Veröffentlichung überlebte der Autor nur wenige Wochen.

https://bobmitchellwriter.wordpress.com



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft: