Erich Keller

Wandel als Chance ‚Äď Nutze sie!

Die Neuordnung von Sinn, Zielen und Werten

AMRA Verlag, 208 Seiten, AMRA-Taschenbuch

ISBN: 978-3-939373-54-4

9,95 ‚ā¨

Preis inkl. MWSt. und zzgl. Versandkosten. Innerhalb Deutschlands und √Ėsterreichs versandkostenfrei. Bei Vorbestellungen ist eine Bezahlung per PayPal leider nicht m√∂glich.


Hier geht's zum eBook!


Coverdownload

Eine große Welle der Veränderung bewegt das Leben aller Menschen. Sie wird spürbar in Partnerschaften, Arbeit, Wirtschaft, Politik, am Zusammenleben innerhalb kleiner Kommunen, Staaten und auf dem gesamten Globus. Die Identität und das psychische Gleichgewicht geraten bei vielen Menschen ins Wanken, der Sinn und Zweck und die Ziele des Lebens werden nebulös. Wir erleben eine Krise. Ihre Anzeichen, die vielleicht auch Sie bemerken, sind Verwirrung, Unsicherheit, Gehetztheit, Überforderung. Dieses Mal handelt es sich nicht um einen kleinen, regionalen Wandel, sondern um globale Veränderungen.

Aber ist das nicht die denkbar beste Chance für einen persönlichen Neubeginn?

Mit Arbeitsbögen und hilfreichen Übungen!

Erich Keller ist Coach und Lebensberater und unterrichtet an einem schweizerischen Institut für angewandte Psychologie. Bekannt wurde er durch das von ihm entwickelte »Neuro-Tuning«, das er neben der »Emotional Freedom Technique« seit Jahren erfolgreich in der Praxis einsetzt. Er hat bereits zahlreiche Bücher veröffentlicht.

Leseprobe

INHALT

1. Einstimmung ‚Äď der unruhige Fluss

2. Der Wandel und seine Auswirkungen ‚Äď von Stromschnellen, Strudeln, Untiefen und neuen Ufern
Was kommen wird, um was es wirklich geht ‚ÄĘ Was sagten die Weisen und Seher? ‚ÄĘ Unser Beitrag ‚ÄĘ Der gro√üe Wandel durch den Paradigmenwechsel ‚ÄĘ Was bewirkt er Wassermann? ‚ÄĘ Auswirkungen des Wandels auf Wahrnehmung, Denken und Werte: Individualisierung und Gemeinschaftssinn ‚ÄĘ Freiheit und Individualit√§t ‚ÄĘ Nat√ľrlichkeit ‚ÄĘ Ganzheitlichkeit ‚ÄĘ Lebensnetz ‚ÄĘ √Ėkologie ‚ÄĘ Globales Denken ‚ÄĘ Gegens√§tze im Wandel: R√ľcksichtslosigkeit oder √Ėkologie ‚ÄĘ Gro√üe Konzerne oder √ľberschaubare Unternehmen ‚ÄĘ Anonym und gro√ü oder vertraut und klein ‚ÄĘ Herrschaft oder Partnerschaft ‚ÄĘ √Ėde Arbeitszeit oder erf√ľllte Lebenszeit ‚ÄĘ Tun oder Sein ‚ÄĘ Komplex und schnell und traurig ‚ÄĘ Bestimmtes Leben oder Chaos, Spontaneit√§t, Freiheit ‚ÄĘ Wissen und Beweis oder Wunder und Erkenntnis ‚ÄĘ Gewalt und Krieg oder Harmonie und Dialog ‚ÄĘ Informationsrevolution ‚ÄĘ Zeitbeschleunigung

3. Zeitenwende ‚Äď Krisen
Beschleunigungskrise ‚ÄĘ Informationskrise ‚ÄĘ Entgrenzungs- und Begrenzungskrise ‚ÄĘ Psyche in der Krise ‚ÄĘ Identit√§tskrise, Ich-Krise ‚ÄĘ Fazit: Ungewissheit und Unbestimmtheit ‚ÄĘ Lust auf Wandel ‚ÄĘ Krise als Chance

4. Ver√§nderung, warum bist du so schwer? ‚Äď Und was es uns leichter macht
St√§ndiger Wandel ‚ÄĘ Blockaden und Hemmnisse ‚ÄĘ Angst und Kontrolle ‚ÄĘ Bequemlichkeit ‚ÄĘ Gewohnheit ‚ÄĘ Normalit√§t ‚ÄĘ Sicherheitsdenken ‚ÄĘ Rechthaberei ‚ÄĘ Konservatives Denken ‚ÄĘ Innere Antreiber: Sei stark und erfolgreich ‚ÄĘ Innere Antreiber: Mach's wie die anderen und allen recht ‚ÄĘ Innere Antreiber: Beeil dich ‚ÄĘ Innere Antreiber: Kritisiere dich ‚ÄĘ Innere Antreiber: Sei perfekt ‚ÄĘ Glaube und Erwartung ‚ÄĘ Arbeitsbogen: Hemmende Glaubenss√§tze ‚ÄĘ Apathie, Lethargie und Verweigerung ‚ÄĘ Widerstand der Hom√∂ostase ‚ÄĘ Folgen der Blockaden und Hemmnisse: Verwirrung und Ratlosigkeit ‚ÄĘ Stress ‚ÄĘ Ermunterung: Vom Vorteil der Instabilit√§t und Komplexit√§t ‚ÄĘ Erleichterungen ‚ÄĘ Lebensspiel ‚ÄĘ Liberales, anderes Denken ‚ÄĘ Wahl ‚ÄĘ Arbeitsbogen: Glaubenss√§tze verwandeln

5. Sinn und Ziel im Wandel
Ziele finden ‚ÄĘ H√∂herwertige Ziele ‚ÄĘ Selbstvertrauen ‚ÄĘ Werte ‚ÄĘ Arbeitsbogen: Welche Werte haben Sie? ‚ÄĘ Arbeitsbogen: Ziele ‚ÄĘ Eine Geschichte zu Werten und Zielen

6. Ver√§nderungen erreichen ‚Äď erfolgreicher Wandel
Arbeitsbogen: Meine Ver√§nderungen ‚ÄĘ Zielstrategie ‚ÄĘ Sieben Schritte auf dem Weg ‚ÄĘ Sieben Ratschl√§ge f√ľr den Weg ‚ÄĘ Arbeitsbogen: Testen Sie sich! ‚ÄĘ Alternative: Nicht-Tun, die Intention wirken lassen ‚ÄĘ Intention funktioniert ... ‚ÄĘ Alternative: kein Ziel, keine Absicht ‚ÄĘ Eine Geschichte ohne jede Intention

7. Entscheidung

Anhang mit √úbungen

KAPITEL 1: EINSTIMMUNG ‚Äď DER UNRUHIGE FLUSS
Eine Zeit tief greifender Veränderungen, ein großer Wandel bestimmt unsere Zeit. Unser Denken und Handeln, unsere Lebensumstände, Wertvorstellungen, Machtverhältnisse und Arbeitsverhältnisse verändern sich. Wir erleben einen Paradigmenwechsel.
Wenn Sie an das denken, was sich allein in den vergangenen zehn Jahren ver√§ndert hat, wenn vielleicht Bilder davon auftauchen und damit Gef√ľhle, die Sie anl√§sslich dieser Ver√§nderungen empfanden, haben Sie m√∂glicherweise ebenfalls den Eindruck, dass Sie in einem steuerlosen Boot mit steigender Geschwindigkeit auf einem Fluss treiben.
Es mag Sie an Smetanas ¬ĽDie Moldau¬ę erinnern, wo sich der beh√§bige Fluss in einen immer schneller flie√üenden Strom wandelt. Sie versuchen herauszufinden, wohin es Sie treibt, Sie malen sich alle m√∂glichen Bilder aus, was geschehen k√∂nnte, von Weitem dringt das Rauschen eines Wasserfalls, auf den Sie zuzutreiben scheinen. Heftige Wasserstrudel machen ein Aussteigen unm√∂glich. Aus dem Wasser ragende Felsen, gegen die das Boot steuern k√∂nnte, tauchen auf. Weit hinter Ihnen liegt das feste Ufer, das Sie verlassen haben. Eigentlich
wollten Sie doch eine gem√ľtliche Bootstour machen, aber jetzt hat Sie das Leben auf eine abenteuerliche, wagnisreiche Reise geschickt. Sie wissen nicht, wie die Fahrt verl√§uft und wo Sie ankommen werden.
Warum geschieht das jetzt? Schauen wir nach oben an den Himmel und zur√ľck in der Zeit. Es geschieht nicht pl√∂tzlich, die Zeichen waren schon lange erkennbar. Alle 25.000 Jahre tritt die Erde in ein Photonenband (Band aus Lichtteilchen) auf der Achse zwischen den Sternzeichen L√∂we und Wassermann ein. Das letzte Mal, dass die Menschheit diese Zeit erlebte, ist also schon recht lange her, und nur wenige werden sich daran erinnern k√∂nnen; ebenso wenige werden vorhersagen k√∂nnen, was genau geschehen wird. Aber wir f√ľhlen es selbst, wir k√∂nnen beobachten, wie die Menschheit gleichzeitig und gemeinsam ‚Äď global ‚Äď von Zust√§nden der Ruhelosigkeit, Nervosit√§t, Verwirrung und Entwurzelung erfasst wird, durch einen raschen, tief greifenden Wandel.
Die Erde war bereits seit 1986 immer wieder f√ľr kurze Zeitspannen in diesem Photonenband, doch 1996 verbrachte sie das gesamte erste Halbjahr darin. Mit jedem weiteren Jahr hielt sie sich zunehmend l√§nger dort auf und wird schlie√ülich, etwa 2015, g√§nzlich in dem Bereich bleiben. F√ľr etwa 2.000 Jahre. Dieses Photonenband, so hei√üt es, beschleunigt die Energie auf unserem Planeten und verfeinert sie, was mit einer Bewusstseinserweiterung verbunden ist. Unsere Wahrnehmung wird ver√§ndert ‚Äď wenn wir es wollen!
Lange schon wurde u?ber das Zeitalter des Wassermanns geredet. In den späten Sechzigern des vorigen Jahrhunderts wurde es als Befreiung vom Dunkel und von der Enge vorausgesagt und herbeigesehnt. Ist es nun da?
Anfang 1996 wanderte auch noch der Planet Uranus (Ausl√∂ser f√ľr pl√∂tzliche Ver√§nderung) in den Wassermann, wodurch die wasserm√§nnischen Qualit√§ten sehr verst√§rkt werden. Diese neue Qualit√§t l√∂ste ‚Äď nicht ohne Verwirrungen und Unsicherheiten ‚Äď das Fische-Zeitalter ab. Es bedeutete Massenbewegungen, was sich in gro√üen Religionen und Massensport √§u√üerte, in organisierter Hilfsbereitschaft (Rotes Kreuz, Albert Schweitzer), sozialen Ideen, der Fiktion der Gleichheit und der Sehnsucht nach Vergessen (durch Drogen) und Erl√∂sung (im Himmel).
Dem gegen√ľber steht die wasserm√§nnische Qualit√§t der Individualit√§t ‚Äď auch egoistischer Individualit√§t und Narzissmus ‚Äď, der Freiheit ‚Äď auch mit der Nebenwirkung, sich nicht binden zu wollen ‚Äď, des Gruppenbewusstseins ‚Äď auch mit dem Ausdruck, Teilnehmer einer globalen Kontaktb√∂rse zu sein ‚Äď sowie der Wahl statt der Notwendigkeit.
So leben wir durch das Zusammentreffen beider vorgenannter Ereignisse momentan in einer Zeit des √úbergangs von Zeitaltern, die einen Neuen Menschen, eine Neue Gesellschaft, ein Neues Denken, Neues F√ľhlen und Neue Werte hervorbringt oder sie zumindest anbietet.
Eine gro√üe Welle der Ver√§nderung bewegt das Leben aller Menschen. Am deutlichsten sp√ľrbar wird es heute in der Ver√§nderung der Politik, der Arbeit, der Wirtschaft, der Partnerschaften, der Sexualit√§t, am Zusammenleben der Menschen innerhalb kleiner Kommunen, Staaten und auf dem gesamten Globus, an Religiosit√§t, Spiritualit√§t, der st√§ndig wachsenden Informationsflut, der rasanten Entwicklung der Kommunikationstechnologie, der Schnelligkeit der Zeit und insgesamt am Wechsel der Wertvorstellungen als besonders hervorzuhebendes Element.
Die Identit√§t und das psychische Gleichgewicht geraten bei vielen Menschen ins Wanken, der Sinn und Zweck und die Ziele des Lebens werden nebul√∂s. Wir erleben eine Krise. Ihre Anzeichen, die vielleicht auch Sie bemerken, sind Verwirrung, Unsicherheit, Nervosit√§t, Unruhe und Gehetztheit. Diesmal handelt es sich nicht um den kleinen, regionalen Wandel einer Gesellschaft, einer Kultur oder eines Wirtschaftszweiges, sondern um eine gro√üe, globale Ver√§nderung. Erleben wir eine globale Krise im globalen Dorf oder die Chance f√ľr einen umfassenden Wandel?
Nichts wird in wenigen Jahren mehr so sein, wie es jetzt ist. Wie es sein wird, kann jedoch nicht genau vorausgesagt werden, denn was jetzt entstehen kann, ist noch nicht dagewesen. Es können nur Vermutungen angestellt oder Trends gedeutet werden. Gleichwohl wissen wir, dass Prognosen keine Zuverlässigkeit bieten.
Im √úbrigen ist bisher alles immer schneller eingetreten als prognostiziert. Wer h√§tte sich 1900 einen Flug zum Mond vorstellen k√∂nnen, wer h√§tte 1950 vorhersagen k√∂nnen, dass die ersten monumentalen Rechner die Welt als PC erobern und in fast jedem Haushalt stehen werden? Wer h√§tte sich vorstellen k√∂nnen, dass einmal Staaten vor der Pleite stehen und dadurch das gesamte Weltwirtschaftsgef√ľge ins Wanken kommt?
Wir leben in einem Universum, das sich st√§ndig ver√§ndert. Der Kosmos, in dem wir uns bewegen, ist nur oberfl√§chlich gesehen stabil. Die Best√§ndigkeit dieses Planeten, des Wetters, der Fauna und Flora und der Menschen ist nur im Moment gegeben ‚Äď und damit meine ich den winzigen Moment Ihres Daseins im Augenblick. Wenn Sie sich dessen bewusst sind, dass sich Ihr K√∂rper st√§ndig erneuert, alle Zellen Ihres K√∂rpers st√§ndig ersetzt werden, wird Ihnen klar, dass Ver√§nderung ein Prinzip auch Ihres Lebens ist. Auch Ihr √Ąu√üeres bleibt nicht f√ľr immer so, wie es einmal war. Auch wenn manche Menschen verzweifelt versuchen, diesen Wandel aufzuhalten: Sie werden in einigen Jahren anders aussehen. Alles und jedes ist st√§ndig in Ver√§nderung. Alles Leben folgt dem Prinzip der Weiterentwicklung und Anpassung. Es gibt nur unaufh√∂rlichen Wandel.
Das bedeutet aber auch, dass jeder Wandel wiederum eine andauernde Folge von Ver√§nderungen ausl√∂st. Ein Ziel ist also nie in Sicht. Gleichwohl er√∂ffnet diese vielleicht erschreckende Erkenntnis noch eine andere Sichtweise: Es gibt eine unendliche Anzahl von anderen Realit√§ten, Erfahrungen und M√∂glichkeiten als die jetzigen. Sie stehen uns allen zur Verf√ľgung! (...)

Über den Autor:

Erich Keller

Erich Keller ist Autor von zahlreichen Veröffentlichungen, darunter mehr als fünfzehn Büchern. Seine Ausbildung deckt ein weites Spektrum ab, von Betriebswirtschaft, Aromatherapie, Psychoaromatherapie, humanistischer Psychotherapie, Coaching und Bewusstseinsentwicklung bis zu Emotional Freedom Techniques (EFT), Spiritueller Energetischer Psychologie (S.E.P.) und Neuro-Tuning.

Er ist Dozent an einem schweizerischen Institut für angewandte Psychologie und für Seminarveranstalter in der Schweiz und Deutschland tätig. Seit siebzehn Jahren gibt er neben Vorträgen, Kursen und Trainings individuelles psychologisches, lösungs-orientiertes Coaching, seit einigen Jahren hauptsächlich mit der Methode EFT.

Die Vielfalt deutet es bereits an: Aus unterschiedlichen Neigungen kristallisierte sich als Motivation die Freude und das Interesse an der Arbeit mit Menschen heraus, der Wissensvermittlung, dem Lehren unter Berücksichtigung des jeweiligen Umfeldes und Themenkreises. Ob bei Privatpersonen, Unternehmen oder Verbänden, ernsthaftes Hinterfragen, spielerisches Ergründen, Humor sowie Wertschätzung der Teilnehmer und ihrer jeweiligen Situation prägen seine Arbeitsweise und geben seinen Seminaren eine gelöste Atmosphäre.

Bei Interesse können Sie sich gern an den Autor persönlich wenden:
E-Mail, Website



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft: